Ernstgemeinter Ansatz: dann sollte vorab geprüft werden

Ernstgemeinter Ansatz: dann sollte vorab geprüft werden ob die Rechtsauffassung irgendwie durchsetzbar ist, oder eben nicht. Und man sollte zwischenzeitlich vllt. keine rechtsgültigen Verträge schließen. Bleibt also mindestens grob fahrlässig.